Eure Jahrgangssprecher und Jahrgangssprecherinnen 18/19

Um den Kontakt zwischen den Schülern und Schülerinnen zu vereinfachen, hat jeder Jahrgang zwei Jahrgangsprecher/innen für ein Schuljahr. Sie können euch bei kleineren Problemen helfen, leiten Vorschläge, Ideen oder größere Probleme an das SV-Team weiter und organisieren interne Jahrgangssituationen. Außerdem stehen sie im engen Kontaktaustausch mit dem SV-Team und helfen an großen Schulveranstaltungen gerne aus.

  1. Reihe (von l.n.r.): Beatrice Battafara (7a), Tara Garzinsky (5a), Alvin Kolta (6b), Luis Felmor (7d), Matej Juric (5d), Jakob Seeberger (6b), Anna Schröder (Schülersprecherin; 11SK)
  2. Reihe (von l.n.r.): Ayman Yamado (8d), Lina Kalai (9b), Jan Salz (8d), Franzi Deisz (9a), Kyleen Kaiser (10d), Holly Christ (SV-Team; 10b), Leonie Strohm (SV-Team; 10b)
  3. Reihe (von l.n.r.): Otto Steinke (11SK), Lukas Kalkum (Schülersprecher; 11SK), Lionel Ndongala (10b), Tom Himmelstein (11EK), Jacqueline De Witte (12SK), Nadia Geiger (12EK), Sophie Müller (13Bio), Luke Wilhelm (13E)

 

Ausflug zum Tanztheaterstück „Krawall im Kopf“

Am 17.10.2018 sind die Klassen 6a und 6c, von der zweiten bis vierten Stunde, zum Mainzer Staatstheater ins Stück „Krawall im Kopf“ gefahren.

In dem Stück ging es darum, dass die Schauspieler ihre Emotionen durch das Tanzen zeigen. Die Moderation wurde von Benoit, Christel, Eliana, Jorge, Maddy und Nora übernommen. Sie tanzten in Gruppen oder auch einzeln. Durch die Lautsprecher wurden die Tänzer vorgestellt, außer Nora, weil sie sich vorgedrängelt hatte. Aber sie wurde vom Stück selbst vorgestellt. Sie hat sehr verrückt getanzt. Die Tänzer hatten einzelne Geschichten, die sie selbst vorstellten. Der Auftritt war sehr überraschend und abwechslungsreich. Am Ende tanzten sie sehr verschieden, zum Beispiel war einer zu weiblich oder eine andere zu stark. Sie waren alle unterschiedlich und es sind am Ende dann doch Freundschaften entstanden.

Es hat aber nicht jedem gefallen. Die Musikauswahl hat nicht jerdermanns Geschmack getroffen. Die Schauspieler haben überzeugend gespielt. Wir würden das Theaterstück weiter empfehlen, weil es witzig war.

von Sophie Westphal und Leon Claus

Wahlpflichtfach Musikaktiv

Montags, von 10.00 bis 11.30 Uhr, und Mittwochs, von 11.50 bis 13.20 Uhr, findet für den Jahrgang 6 immer das Wahlpflichtfach Musikaktiv statt. Dort lernen wir z.B. was ein Takt ist oder wie wir ein Instrument spielen. Außerdem üben wir manchmal am Klavier, Schlagzeug, an den Bongos, am Metallophon, Xylophon und an den kleinen Glockenspiele. Wir hören auch meistens Musik. Wir finden, dass Musikaktiv sehr viel Spaß macht. Wir bekommen auch fast immer Liedblätter, mit denen wir Singübungen oder rhythmisches Klatschen erlernen. Als Lehrerin haben wir Frau Gutjahr. Wir müssen das Liedblatt für eine Kursarbeit lernen, sodass wir den Takt auswendig klatschen können. Wenn man es kann, ist es ganz leicht. Wenn wir mal nicht das Dirigieren üben, dürfen wir auch Lieder selber aussuchen. Zum Beispiel haben wir die Lieder „Lieblingsmensch“ und „Nur eine Chance“ gehört. Dazu können wir, wenn wir wollen, dazu mit Instrumenten spielen. Wenn unsere Lehrerin Noten dabei hat, dann hören wir dieses Lied und spielen dazu. Wenn unsere Lehrerin keine Noten dabei hat, dann probieren wir auf den Instrumenten aus, was am besten zu diesem Lied passt.

4D-Schwarzlicht-Minigolf mit der 10c

Am 28.09.2018 hatte die 10c ihren Wandertag gemacht und ist Schwarzlicht-Minigolf in Mombach spielen gegangen.

Der Minigolfpakur ,,Glow Zone“ wird mit Schwarzlicht bestrahlt und wer möchte, kann eine Brille tragen, die alles in 4D zeigt. Dadurch wird das Spiel interresanter, aber auch schwieriger. Die Wände und die Bahnen sind selbst auch ziemlich cool gestaltet. Es sind immer vier bis fünf Bahnen in einem Raum. Diese sind durch Vorhänge getrennt. Jeder Raum ist anders gestaltet und bekommt über Lautsprecher einen eigenen Sound hinzu, was das Ganze noch intereassnter und lebhafter darstellt. Essen und Trinken gibt´s zu kaufen, ist aber teuer. Sonst ist alles sehr empfehlenswert.

Das 4D-Schwarzlicht-Minigolf ,,Glow Zone“ ist in Mainz-Mombach in der Mombacher Straße 76A,  im 1. OG des Hauses „Bowling Room“.

 

Neuer Vertretungslehrer für alle Fächer

Herr Rademacher ist Vertretungslehrer von der 5. bis zur 10. Klasse und hat eine auffällige, wechselnde Haarfarbe.

Wie alt sind Sie?

Ich bin 27 Jahre alt.

Wie lange sind Sie schon an unserer Schule?

Seit einem Jahr bin ich an dieser Schule.

Welche Aufgaben haben Sie an unserer Schule?

Ich bin Vertretungslehrer für alle Fächer und Englischlehrer.

Weiterlesen

Die drei Groschenoper

Am 27.09. hat der 13er DS-Kurs ,,Die drei Groschenoper“ von Bertolt Brecht aufgeführt. Diese Oper ähnelt einem Musical, da der Zuschauer nicht nur mit schauspielerischen Einlagen, sondern auch mit  Gesangseinlagen imponiert wird.

Die 13er haben eine sehr gute Leistung abgelegt und das obwohl sie nur 6-8 Wochen Zeit für die Proben hatten. Die Hauptrolle McHeath wurde von Tizian Kuhlmann gespielt, Tiger Brown von Adrian Hepp und Mr. Peachum von René Pfeifer.

In dem Stück geht es um einen Verbrecher, der McHeath/Mackie Messer heißt und im Geheimen die Tochter Polly, des Bettlerkönigs (Mr. Peachum), heiratet. Als dieser das herausfindet ist er alles andere als begeistert und stellt den Polizisten Tiger Brown, der auch ein alter Freund von Mackie Messer ist, vor die Wahl: Entweder er verhaftet Mackie Messer und lässt ihn hinrichten oder Mr. Peachum schickt tausende von Bettlern zur Krönung der neuen Königin und lässt sie, als die schlimmste Krönung, in die Geschichte eingehen. Allerdings hat sich Peachums Frau darum gekümmert, dass die Huren, die Mackie Messer regelmäßig besucht, ihn bei der Polizei verraten sobald er dort auftaucht. So geschieht es und Mackie Messer wird ins Gefängnis gesperrt. Doch er bleibt dort nicht lange, denn er wird von seiner zweiten Frau, die die Tochter von Brown und zudem auch schwanger ist, wieder freigelassen. Allerdings begibt er sich direkt wieder zu den Huren und wird nochmals von ihnen verraten. Er soll hingerichtet werden, aber glücklicherweise kommt es nicht so weit. Ein Bote der Königin taucht auf und verkündet, dass die Königin ihn freigesprochen und in den Adelsstand erhoben hat. Zudem bekommt er eine Villa und eine beträchtliche Summe geschenkt.

Das Bühnenbild, das vom 11er-Kunst-LK gestaltet wurde, war sehr gelungen. Für die Puffszene wurde extra ein Bett gestaltet und auch sonst war es sehr kreativ, aber schlicht gestaltet.

 

Neue Lehrerin gesichtet

Seit den Sommerferien gibt es eine neue Lehrerin, Frau Müller an unserer Schule. Wir haben sie interviewt und hier sind die wichtigsten Fakten für euch.

Wie alt sind Sie? Ich bin 29 Jahre.

Wie lange sind Sie schon an unserer Schule? Seit Beginn des neuen Schuljahres.

Welche Aufgaben haben Sie an unserer Schule? Ich unterrichte Mathe, Erdkunde und GL, außerdem bin ich Tutorin in der Jahrgangsstufe 11.

Weiterlesen

Aufführung des 13 DS-GKs

Kurzmitteilung

Aufführung des 13 DS-GKs

Am 27.09.2018 tritt der 13er DS-GK mit der „Dreigroschenoper“ auf. In dem Stück geht es um einen Verbrecher namens McHeath, der die Tochter des Bettlerkönigs von London heiraten will. Zudem hat er einen Freund bei der Polizei, der ihm immer Bescheid gibt, wo die aktuellen Razzien sind, damit McHeath nicht gefangen genommen wird. Als der Bettlerkönig davon hört, dass McHeath seine geliebte Tochter heiraten will, stellt er den Polizisten vor die Wahl. Entweder verhaftet er McHeath und lässt ihn hinrichten oder er schickt tausende von Bettlern zur Krönung der neuen Königin, die dann die Krönung mit ihren entstellten Körpern als schrecklichste Krönung in die englischen Geschichte eingehen lassen.

Die Aufführung findet um 19 Uhr im Atrium im alten Musiksaal statt. Wer Lust hat kann gerne vorbeischauen.

Charity Run 2018

Es war wieder so weit. Am Montag, den 03. September 2018, veranstaltete die SV den zweiten Spendenlauf unserer Schulgeschichte. Die Jahrgänge 5 -12 liefen voller Motivation für den guten Zweck, denn die diesjährige Spendenorganisation ist kids ahead e.V. Der Verein kids ahead e.V. will Kinder und Jugendliche mit psychischen Erkrankungen und ihre Familien unterstützen. Sie wollen ein Umfeld fördern, das der psychischen Gesundheit dient und ganzheitliche Maßnahmen unterstützen, die für die positive Entwicklung der Jugendlichen sinnvoll sind.

Weiterlesen

Ein neuer Sportlehrer an unserer Schule

Auch dieses Schuljahr kamen neue Lehrer an unsere Schule, einer davon ist Herr Gottwald. Er ist ist 37 Jahre alt und Lehrer für Sport und Erdkunde. Er ist seit Anfang dieses Schuljahres bei uns. Bevor er an unsere Schule kam, war er am Gymnasium in Alzey und hat dort sein Referendariat gemacht. Ihm gefällt es bei uns sehr gut. Er meint: „Die Kollegen sind sehr nett und die Schüler auch.“ Herr Gottwald entschied sich schon sehr früh für diesen Beruf, da er gerne mit Kindern arbeitet. In seiner Freizeit geht der ehemalige Fußballtrainer gerne wandern, Skifahren und spielt natürlich auch gerne Fußball. Für die Zukunft wünscht Herr Gottwald sich, dass alles so weiter läuft, wie bisher.