Finn Schlotmann

Über Finn Schlotmann

Dabei seit dem Schuljahr 2015/16- Klasse: 7d- Meine Aufgaben in der AG: Autor im Newsteam!

Ein neuer Sportlehrer an unserer Schule

Auch dieses Schuljahr kamen neue Lehrer an unsere Schule, einer davon ist Herr Gottwald. Er ist ist 37 Jahre alt und Lehrer für Sport und Erdkunde. Er ist seit Anfang dieses Schuljahres bei uns. Bevor er an unsere Schule kam, war er am Gymnasium in Alzey und hat dort sein Referendariat gemacht. Ihm gefällt es bei uns sehr gut. Er meint: „Die Kollegen sind sehr nett und die Schüler auch.“ Herr Gottwald entschied sich schon sehr früh für diesen Beruf, da er gerne mit Kindern arbeitet. In seiner Freizeit geht der ehemalige Fußballtrainer gerne wandern, Skifahren und spielt natürlich auch gerne Fußball. Für die Zukunft wünscht Herr Gottwald sich, dass alles so weiter läuft, wie bisher.

Wer folgt Frau Nungesser?

Wir möchten euch gerne die neue Schulsekretärin, Frau Weckbacher, vorstellen. Das folgende Interview haben wir letzte Woche mit ihr geführt.

Ich: Wie alt sind Sie?

Frau Weckbacher: Ich bin 24 Jahre alt.

Ich: Was sind Ihre Aufgaben?

Frau Weckbacher: Meine Aufgaben sind die Postbearbeitung, der Telefondienst, die Schüleranmeldungen und allgemeine Sekretärabeiten.

Ich: Haben Sie eine Ausbildung?

Frau Weckbacher: Ja, ich habe eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement in einem Kfz-Betrieb gemacht. Danach habe ich mich bei der Stadt Mainz beworben und bin in Hechtsheim angekommen.

Ich: Was sind ihre Hobbys?

Weiterlesen

Leseratten aufgepasst!

Am 17. November 2017 findet in ganz Deutschland der Vorlesetag statt. Was ist das eigentlich? 2014 fand er erstmals statt und wird seitdem von der Stiftung Lesen organisiert. Auch an unserer Schule gibt es den Vorlesetag – dieses Jahr findet dieser am 17. November statt. An anderen Schulen oder öffentlichen Plätzen lesen zum Beispiel berühmte Persönlichkeiten vor.

An unserer IGS lesen an diesem Tag alle Lehrer ihren Schülern aus einem Buch vor, aber auch Comics oder Zeitschriften stehen auf dem Programm. Dies kann – muss aber nicht – zum Unterricht passen. Außerdem durften ein paar Schüler im letzten Jahr die Staatskanzlei besuchen und von einem Politiker vorgelesen bekommen. Voraussichtlich wird es diesen Programmpunkt dieses Jahr auch geben. Weitere Informationen folgen. Wir werden euch bestimmt von den besten Büchern, die an unserer Schule vorgelesen werden, berichten. Die Schülerzeitung wünscht euch noch einen schönen Vorlesetag!

Klassenfahrt des 7. Jahrgangs auf Langeoog

Vom 24.04.2017 bis zum 28.04.2017 fand die Klassenfahrt der 7d nach Langeoog statt. Daran nahmen die Klassen 7d und 7b teil. Die Klassenfahrt startete mit einer 10-stündigen Busfahrt zum Hafen. Dort angekommen ging es mit der Fähre weiter.  Endlich erreichten wir die Insel Langeoog. Da hier keine Autos fahren dürfen, fuhren alle mit der Langeoogbahn bis kurz vor das Schullandheim.

Am nächsten Tag führte ein lustiger Langeooger alle durch die Dünen und die Stadt, vorbei am Strand und zeigte den Schülern die Insel. An den weiteren Tagen gab es außer den Programmpunkten auch genug Freizeit, in der man zum Beispiel mit einer kleinen Gruppe zum Strand oder in die Stadt gehen konnte. Außerdem machten wir eine Fischkutterfahrt, in der alle viel über die zuvor gefangenen Tiere lernten. Während der Fahrt tauchten hin und wieder sogar ein paar Seehunde auf. Am nächsten Tag machten wir eine Wattwanderung, in der alle viel über die Herzmuschel und den Wattwurm lernten. Am Freitag ging es wieder nach Hause, erst mit dem Zug zum Hafen, dann mit der Fähre zum Festland und dann mit dem Bus zur Schule. Abgesehen von der Jugendherberge fanden die Schüler die Klassenfahrt sehr gut.

Orchesterfahrt

Vom 15.03.17 bis zum 17.03.17 fand die diesjährige Orchesterfahrt statt. Das Orchester unter der Leitung von Frau Schweiger, die Gruppe „Jeder kann Musik“ unter der Leitung von Frau Müller, das Streicherensemble unter der Leitung von Herrn Bracko und der „Chorazon“ unter der Leitung von Herrn Stumpf nahmen daran mit viel Freude teil.

Um 8.00 Uhr trafen sich alle teilnehmenden Schüler und Schülerinnen mit den Lehrern im Foyer des Neubaus. Anschließend liefen alle gemeinsam zur Bushaltestelle am Dornsheimer Weg. Dort warteten sie auf den Reisebus, der sie zur Jugendherberge auf der Wasserkuppe brachte. Trotz der langen Fahrt ging die gute Stimmung nicht verloren, da sie aktuelle Songs sangen. Auf der Wasserkuppe angekommen packten alle die Instrumente aus, lagerten sie kurz zwischen, um sich dann in einem großen Raum wieder zu treffen und dort die Einteilung der Zimmer und der Proberäume zu machen. Jede Musikgruppe hatte ihren eigenen Raum, in dem sie in den weiteren Tagen probte. Am Donnerstag hatte das Orchester und das Streicherensemble sogar einen Auftritt vor dem Touristen-Informationsbüro. Am Abend zeigten dann alle Musikgruppen, was sie inzwischen gelernt hatten. Doch es wurde nicht nur gelernt; da auf der Wasserkuppe noch Schnee lag, konnten alle Teilnehmer Schneeballschlachten machen. In der Freizeit konnte man auch mit Herrn Bracko eine Wanderung um den „Pferdskopfberg“ herum an einen See unternehmen. Wer Lust hatte, konnte auch zum Sommerrodeln gehen.

Am Freitag Mittag fuhren dann wieder alle Teilnehmer mit einem tollen Busfahrer in einem großen Doppeldeckerbus zurrück in die Schule. Ich bin mir sicher, dass die Schüler und Schülerinnen die tolle Fahrt und die schöne Aussicht von den Bergen noch lange in Erinnerung behalten werden.

 

Lampenfieber

Am 28. und 29.11.16 fand das Musical Lampenfieber im Musiksaal des Atriumgebäudes statt. Der Mittelstufenchor, unter der Leitung von Herrn Stumpf, führte ein Musical mit modernen Liedern und Tanzeinlagen auf. Darin ging es um eine Gruppe Schüler, die Werbung für ein Musical sahen und sich am Anfang darüber lustig machten, doch mit der Zeit wollten immer mehr mitmachen. Die Hauptperson Paula wurde von den anderen Schülern gemobbt. Wie gerne hätte sie an dem Musical teilgenommen, doch sie traute sich nicht. Irgendwann hatte sie ihre Angst überwunden und trat dem Musical bei. Mit der Zeit wurde sie von den anderen respektiert.

Die Zuschauer des Musicals waren alle sehr begeistert. Auch einige Lehrer waren anwesend. Die Schauspieler erzählten, dass sie zweieinhalb Jahre geübt hatten. Während dieser Zeit gab es Momente, in denen sie nicht mehr daran glaubten, dass sie das Musical irgendwann aufführen würden. Einige Schauspieler gingen und neue kamen dazu. Kurz bevor das Musical aufgeführt werden sollte, gingen einige von ihnen. Es fanden sich aber schnell neue Mitglieder und die Aufführung konnte stattfinden. Die Schüler übten zuletzt bis achtzehn Uhr in der Schule. Doch die ganze Mühe hat sich gelohnt. Die Aufführungen waren ein großer Erfolg.

Vorlesetag

Am 18.11.2016 fand der Vorlesetag der IGS Mainz-Hechtsheim statt. Alle Lehrer lasen ihren Schülern aus einem Buch vor. Die Schüler hörten ihren Lehrern gespannt zu. Jede Stunde gab es eine neue Geschichte und in den Pausen und beim Eingleiten fanden vor den Eingängen des A-, B- und C-Baus kleine Theaterstücke zum Thema Lesen statt. Die fleißigen Schauspieler gehörten zu der Theatergruppe „Darstellendes Spiel“, die von Herrn Bracko und Frau Breunsbach geleitet wird. Die 9. Klassen bekamen eine Geschichte von Andrea Bähner, der Regierungssprecherin, in der Staatskanzelei vorgelesen. Die Schüler der IGS Mainz-Hechtsheim werden diesen tollen Tag sicher nicht vergessen und hoffen, dass es ihn auch im nächsten Jahr geben wird.

Lesecafé

Am 07.07.2016 fand das Lesecafé für den Jahrgang 6 in unserer Bibliothek im Atrium-Gebäude statt. Die Schüler wurden in 4 Gruppen eingeteilt und hörten den Lesescouts, die das ganze organisiert hatten, aufmerksam zu, als sie den Schülern den Ablauf erklärten. Die Lesescouts hatten ein tolles Programm vorbereitet. Es gab verschiedene Stationen: Erste Station Vorlesen, zweite Station Schreiben, dritte Station Manga Comics und die vierte Staion war neue Bücher zu lesen. Bei dieser Station lernten die Schüler neue Bücher kennen. Besonders faszinierte die Schüler das Guinness-Buch der Rekorde. Bei der Station Mangas konnten die Schüler sich zwischen Mangas zeichnen oder lesen entscheiden. Die Kinder schauten gespannt zu wie eine Schülerin der Lesescouts aus dem Jahrgang 9 eine Person vorzeichnete. Anschließend malten die Kinder die Person nach und gestalteten sie mit passender Kleidung. Bei der Station Vorlesen las eine Schülerin der Lesescouts aus dem Jahrgang 9 die Zusammenfassung eines Buchs vor, damit die Schüler Lust aufs Lesen bekamen. Anschließend lasen die Schüler abwechselnd aus dem Buch vor. Außer diesen Stationen gab es noch die Station Schreiben, bei der die Kinder einen Text zuende schreiben sollten. So wurde aus dem Anfangstext eine tolle Geschichte, die bei jedem Schüler anders ausging. Zum Schluss konnten die Schüler sich noch einen Muffin oder ein Stück Kuchen kaufen. Den Schülern haben diese zwei Stunden sehr gut gefallen und sie freuen sich auf das nächste Lesecafé.

Bild Lesescouts.docx

Schulkonzert der IGS Mainz-Hechtsheim

Am Dienstag, den 28.06.2016 fand das Schulkonzert der IGS Mainz-Hechtsheim statt, das trotz des schlechten Wetters sehr gut besucht war. Eigentlich sollte das Schulkonzert am Dienstag, den 05.07.16 stattfinden, doch es wurde vorverschoben, da die Bühne, die für das Schulfest aufgebaut worden war, auch für das Schulkonzert benutzt werden sollte. Aufgrund des wechselnden Wetters konnte die Bühne nicht länger im Freien stehen, also wurde das Schulkonzert vorverlegt. Am Schülerkonzert nahmen die Bläserklassen der Jahrgänge 5 – 6 unter der Leitung von Frau Schweiger teil. Ebenso traten die Gesangsklassen unter der Leitung von Herrn Stumpf sowie auch verschiedene AGs, z.B. das Streicherensemble, das Schulorchester, der Grundkurs Musik der 11. Klasse, die AG „Jeder kann Musik“ unter der Leitung von Frau Müller und dieTanz AG unter der Leitung von Frau Pieß auf. Es wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten, z.B. mit bekannten Rocktiteln wie „Smoke on the water“, die Filmmusik „Flinstones“ und „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ aus dem Dschungelbuch. Weitere Titel waren „Ode an die Freude“ aus der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven und der Kanon „Bruder Jakob“. Das Schulkonzert wurde mit einer rasanten Tanzvorführung zu verschiedenen Poptiteln beendet. Zuletzt wurden alle Schüler, die am Konzert teilgenommen hatten, auf die Bühne gerufen und bekamen einen riesigen Applaus.P1270176

Streicherensemble AG

In unserer Schule gibt es viele verschiedene AGs, zum Beispiel das Streicherensemble, von dem dieser Artikel handelt.

Wie die meisten anderen AGs startet auch diese AG um 13.20 Uhr und dauert bis 14.30 Uhr. Die Schüler der Jahrgänge 5 bis 13 treffen sich jeden Montag, um gemeinsam unter der Leitung von Herrn Bracko zu musizieren.

Die AG besteht aus fünf erfahrenen Streichern und zwei Neulingen, die zur Zeit eifrig für das Schulfest und das Schülerkonzert üben. Die Streichinstrumente stellt die Schule für ein kleines Entgeld zur Verfügung. Wer ein eigenes Instrument besitzt, kann dieses auch benutzen. Die Schüler traten der AG bei, um mit anderen z.B. am Geigenspielen Spaß zu haben. Viel Freizeit muss man für die AG nicht aufwenden. Man sollte allerdings zwei- bis dreimal pro Woche üben.

In der Zukunft wollen sie eine Orchesterfahrt in eine andere Stadt machen und würden sich über weitere Teilnehmer freuen. Wer sich für das Streicherensemble interessiert, kann sich gerne bei Herrn Bracko melden.