Tom Himmelstein

Über Tom Himmelstein

Dabei seit dem Schuljahr 2012/13- Klasse: 11Ek Meine Aufgaben in der AG: Administrator der Website. Autor im Projektteam des Hechtes- Wenn ihr Ideen habt über was wir berichten sollen schriebt mich an!

Wandertag zu Möbel Martin

Am 31.03.2017 fand der Wandertag der IGS-Hechtsheim statt. Die Klasse 9D besuchte dieses Mal den Einrichtungsfachhandel Möbel Martin.

Nach einem ungefähr einstündigen Fußmarsch über die Hechtsheimer Felder erhielten die Schülerinnen und Schüler zuerst eine Einführung des Tagesablaufs vom Geschäftsführers Peter Metzger und der Personalleiterin Elvira Hils.

Danach begann die Führung durch die verschiedenen Abteilungen und das  25000m²-große Lager. Dort arbeiten rund 150 Personen als z.B. Lagerlogist, Fahrer, Möbelpacker usw. Insgesamt beschäftigt der Betrieb rund 380 Mitarbeiter und 5 Auszubildende. Während des Rundgangs konnten wir Fragen stellen. Außerdem besitzt der Fachhandel auch eine eigene Näherei und Stickerei.

Nach dem Rundgang gab es noch kostenlos Getränke und Kuchen, worüber wir uns sehr freuten. Peter Metzger erläuterte uns, was bei einer Bewerbung wichtig ist, und worauf es ankommt, wenn man eine Azubilehre bei Möbel Martin im Blick hat. Dann durften die Schülerinnen und Schüler noch Fragen zur Ausbildung, einer Arbeitsstelle oder einem Praktikum stellen. Beispielsweise, ob man ein Abitur benötigt, in welchen Fächern man eine bessere Note braucht und auf welche es nicht so ankommt. Diese wurden ordnungsgemäß beantwortet.

Zum Schluss gab es noch ein kleines Präsent für die Schüler und sie wurden nach Hause entlassen.

 

Nachruf Walter Gehrmann

Zitat

Nicht alle Schüler der IGS Auguste Cornelius Mainz-Hechtsheim hatten das Glück diesen wundervollen Menschen kennen zu lernen. Er war nicht nur unser Lehrer und Schulleiter, sondern eine große Vertrauensperson, die immer ein offenes Büro und Ohr für jeden hatte. Walter Gehrmann ist am 21. Februar nach langer und schwerer Krankheit verstorben. Nicht nur seine Angehörigen und Freunde trauern um diesen Verlust, auch unsere Schule tut dies. Ich kann vermutlich für alle sprechen, die unseren ehemaligen Schulleiter kannten, er hinterlässt eine große Lücke in unseren Herzen.

Er hat unser Schulleben mit seiner lustigen und motivierenden Art bereichert. Wir wurden zum Lernen und Forschen animiert. Zum Beispiel haben wir Tannenbäume mit elektrischer LED Beleuchtung gebaut und den Überflug der Raumstation ISS per Funk verfolgt. Meine Klasse und ich erinnern uns gerne an seinen Mathematikunterricht, den er stets mit mehr als Mathe füllen konnte. Wir haben Dinge für’s Leben gelernt und dafür bin ich ihm sehr dankbar.

Am Mittwoch den 26. Februar war seine Beisetzung auf dem Finthener Bezirksfriedhof. Auch Lehrer und ehemalige Schüler haben ihm die letzte Ehre erwiesen. Unser Schulchor hat den Gottesdienst begleitet. Es war ein sehr schöner Trauergottesdienst dem Viele beigewohnt haben.

Verfasst wurde der Artikel von Caroline Krausch aus der 10b.

Der IHK-Bus zu Besuch an der IGS

Der IHK-Bus besuchte die IGS Mainz-Hechtsheim am 23. Mai 2017, um die Schüler des 9. Jahrgangs zu informieren, welche Möglichkeiten für sie nach ihren Berufsreife- oder Sekundarabschlüssen bestehen.

Mit dem Bus kamen neun Handelsvertreter der einzelnen Betriebe aus Mainz und Umgebung. Mit dabei waren unter anderem Firmen wie Möbel Martin, die Mainzer Volksbank, die Drogeriemarktkette DM und natürlich die IHK.

Während der Präsentation wurden praktische Tipps für Schüler und wichtige Informationen zu Bewerbungen gegeben. Die Betriebsleiter erzählten, auf was es bei ihrer Bewerbung zu achten gilt und welche Noten den Ausbildern besonders wichtig seien. Dann schilderten die mitgereisten Auszubildenden (Azubis), was sie während ihrer Ausbildung alles machen, worauf es ankommt und welche Fertigkeiten die Interessenten benötigen.

Danach konnte man sich im Bus umsehen oder sich im Einzelgespräch an die Firmenleiter wenden. Im Anschluss erhielten wir noch Informationsblätter und Broschüren.

 

Interview

Am 4.4 .17 habe ich Isabel Linden interviewt. Sie hat einen 35-seitigen Aufsatz zum Thema, ob die Bibel noch modern sei, geschrieben.

Ich: Warum hast du an dem Wettbewerb des Bundespräsidenten teilgenommen?

Isabel:Ich wurde im Unterricht von meiner Lehrerin, Frau Prieß, angesprochen und dann habe ich mir überlegt, ob ich daran teilnehmen möchte.

Ich: Warum hat dich das Thema interessiert?

Isabel: Das Thema hat mich nicht direkt interessiert. Aber ich wollte gerne an dem Wettbewerb teilnehmen. Mich interessiert Geschichte generell und deshalb wollte ich es gerne mal probieren.

Ich:Wie lange hast du gebraucht?

Isabel: Ich habe 2 Monate, nachdem ich das Thema bekommen habe, angefangen und habe 5-6 Wochen gebraucht.

Ich: Wie hast du den Aufsatz geplant?

Isabel: In der Bibliothek habe ich mir verschiedene Bücher zu dem Thema herausgesucht und das Wichtigste herausgeschrieben. Ich habe dann nach Untertitel und Unterthemen gesucht und sie in einer mind-map angeordnet. Jetzt konnte ich mit dem eigentlichen Schreiben anfangen.

Ich: Das ist ja ein Wettbewerb des Bundespräsidenten. Welche Preise gibt es?

Isabel: Der Hauptpreis ist eine Reise nach Berlin und sonst gibt es Geldpreise.

Ich: Du bist auch in der Wettbewerbs-AG. Was macht ihr dort?

Isabel: Ich bin seit Februar in der AG. Dort stellt Frau Prieß interessante Projekte vor, oder die Schüler kommen mit Wettbewerbsideen vorbei. Dann hilft Frau Prieß uns. Wir treffen uns immer dienstags und donnerstags in der 7. Stunde im B021. Interessierte Schüler sind herzlich willkommen.

Ich: Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg!

Fastnacht an der IGS Mainz-Hechtsheim

Helau Ihr Narren!

Ab Altweiberdonnerstag steht ganz Mainz Kopf und die närrischen Tage beginnen. Auch an unserer Schule gibt es einen besonderen Ablauf am Freitag, den 25.02.17:

1. + 2. Stunde: Unterricht laut Stundenplan

3. + 4. Stunde: Klassen-/ Kursrat mit Programm in der eigenen Klasse /Stammkurs

5. + 6. Stunde: Jahrgangsfeier auf dem jeweiligen Jahrgangsflur und eine Überraschung der SV

Wir sind gespannt und freuen uns auf eine schöne Feier und tolle Kostüme!

Drogenpräventation 2017

Am 07.03.2017 fand die alljährliche Drogenpräventation der 9. Klasse statt. Dabei wurden die Schülerinnen und Schüler von Polizeibeamten darüber informiert, was passiert wenn man Drogen (vor allem im Straßenverkehr) konsumiert. Es gab auch viele Informationen über die verschiedenen Drogearten und deren Wirkungen.

Drogen sind in Deutschland seit 1971 verboten, werden aber leider noch immer verkauft und konsumiert. Es gibt aber auch Ausnahmen, bei denen man das sogennante Medizinische Cannabis von einem Azrt verschrieben bekommt (z.B. bei chronischen Schmerzen, Multiple Sklerose, ADHS, dem Tourette-Syndrom und bei depressiven Störungen).

2014 wurden 1409 Fahrten unter Drogeneinfluss von der Polizei registriert. Im darafuffolgenden Jahr waren es schon 2537. Diese werden den Autofahrern immer wieder zum Verhängnis, wie zum Beispiel 2004, als ein 20-jähriger Mann unter Drogeneinfluss mit seinem 16-jährigen Freund auf der Landstraße in Richtung Mainz-Ebersheim frontal gegen einen Baum fuhr. Bei diesem Unfall wurde der Beifahrer getötet, der Fahrer überlebte schwer verletzt.

Auch an einem Drogenschnelltest durften wir teilnehmen. Man musste sich auf ein Bein stellen und seine Arme ausgestreckt nach vorne halten, seinen Kopf in den Nacken legen und die Augen schließen. Wer dabei das Gleichgewicht verliert, hat sehr wahrscheinlich Drogen konsumiert. Diese Tests werden auch bei Verkehrskontrollen im Straßenverkehr angewendet. Wenn sich eine Person verdächtig verhält, können die Polizisten das Auto stilllegen und den Fahrer oder die Fahrerrin mit zur nächsten Diesntstelle nehmen und eine weitere Untersuchung anordnen. Die Polzisten zeigten uns auch einen Urintest, mit dem man Drogen nachweisen kann.

Kennst du Floorball?

Floorball ist eine Sportart aus Schweden .Sie ist ähnlich wie Eishokey, nur ohne Eis und wird mit Schutzbrille, Kunststoffschläger und einem Ball gespielt. In Deutschland ist Floorball noch sehr unbekannt. Meinen Verein gibt es seit 2004, den dazugehörigen Namen, die „Hechtsheimer Pikes“, erst seit März 2016.

Ausgestattet mit jede Menge Kampfgeist haben wir uns den 1. Platz bei den SchrieseOpen 2015, einem deutschlandweiten Tunier, ergattert .Die Hechtsheimer Pikes bieten als erster Verein überhaupt in Rheinland-Pfalz „Outdoor“-Floorball an. Ér hat hierzu auf dem Markt völlig neu entwickelte Schläger, Bälle und Tore in Schweden bestellt. Ein Spiel dauert 30 MInuten, aber nicht alle 15 Spieler stehen auf dem Feld. Alle zwei Minuten wechseln sich drei oder vier Spieler ab, weil Floorball ein sehr schnelles Spiel ist. Der Torwart bleibt immer auf dem Feld. 

Gespielt und trainiert wird jeden Donnerstag von 16.30 bis 18.30 Uhr im Volkspark auf der neu asphaltierten „Rollschuhbahn“. Außerdem gibt es noch ein „Indoor“-Training. In den letzten Sommerferien haben die Floorballgruppen das 1. Mainzer Outdoor-Floorball ausprobieren können. Mir macht Floorball großen Spaß und Freude. Am wichtigsten sind dabei Schnelligkeit, Kondition und die Ballführung. Du hast Interesse? Toll, unser Team freut sich immer über neue Mitglieder.

 

 

Ausflug des Jahrgangs 7 in die Mainzer Synagoge

Am Freitag, den 13. Januar 2017, statteten wir, der  7. Jahrgang, der jüdischen Synagoge einen Besuch ab. Den Ausflug machten wir im Rahmen des Religionsunterrichts. Als wir ankamen, mussten wir eine Kapuze, Mütze oder Kippa aufsetzen, um hinein zu dürfen. Nach ungefähr fünf Minuten gingen wir in den Gebetsraum und haben uns hingesetzt. Dort hat uns ein Vertreter der Synagoge erklärt, dass es eine Tora gibt, die eine Art Bibel oder Gebetsbuch ist. Die Tora ist etwa 30-40 Meter lang und wiegt ca. 20 kg. Auf dem Bild links seht ihr die Jüdische Synagoge in Mainz-Neustadt. Sie ist nicht wie alle anderen, da sie mit Formen eine Bedeutung bilden. Sie bildet das hebräische Wort „Kedushah“, was so viel wie „Segensspruch“ bedeutet. Normalerweise sind Jungs und Mädchen in den Gebetsräumen getrennt, aber das war an diesem Tag nicht wichtig. Der Vertreter erklärte uns, dass die Synagoge von vier erwachsenen Männer geleitet wird. Ohne diese beginnt und endet kein Gottesdienst, da sie ein fester Bestandteil der Tagesordnung sind.

Es war ein sehr spannender und interessanter Vortrag, bei der man einen guten Einblick in eine andere Religion und deren Bräuche hatte. Auf Anfrage kann jeder Interessent die Syngagoge besuchen.

Informationsabend für zukünftige Fünftklässler

Am Dienstag den 17.01.17 findet ein Informationsabend für interessierte Eltern statt.

Ziel der Veranstaltung ist es, die Schule mittels einer Präsentation den Eltern der aktuellen Viertklässlern vorzustellen und Fragen zu beantworten.

Es gibt aber auch Sonderthemen, z.B. OL (Offenes Lernen), eigenständige Organisation der Kinder, die wöchentliche Lesezeit und natürlich der Ablauf des Ganztages. Seit diesem Schuljahr werden zudem auch mehr Projekte (wie z.B. Video/Backen/Basteln/Lesen, usw.) angeboten, die den Kindern mehr Wahlmöglichkeiten bieten.

Die  Veranstaltung findet im neuen Musiksaal des neuen Gebäudekomplexes (A-Bau) statt und wird geleitet durch den Stufenleiter 5/6 Herr Drichel. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

 

Alle interessierten Eltern sind herzlich eingeladen!

Vorlesewettbewerb 2016

Am Freitag, den 02.12.16, fand der alljährliche Vorlesewettbewerb in der Bibliothek der IGS Mainz-Hechtsheim statt.

Frau Müller führte als Moderatorin durch den Vorlesewettbewerb.
In der Jury saßen Paul Bochynski (Gewinner des letzten Jahres), Frau Kaiser (Vertreterin des Schulelternbeirates), Herr Stumpf und Herr Strupp.

Die Teihlnehmer und ihre Bücher:
Katharina Liné (6a), Im Bann des Tornados
Nina Steuckart (6b), Abenteuer in der Geisterbahn
Finnja Aretz (6c), Die 3!!! Spuk am Himmel
Jan Salz (6d), Krabat

Bevor die Teilnehmer aus ihrem Wunschbuch vorlesen durften, hielt Frau Müller eine kurze Einführungsrede und hieß darin alle Teilnehmer und Zuschauer willkommen. Danach mussten alle Teilnehmer einen Ausschnitt aus dem Fremdtext „Percy Jackson erzählt Griechische Göttersagen“ von Rick Riordan vorlesen. Gegen 12:30. Uhr zog sich die Jury zu einem Urteil zurück. Um 12:50 Uhr stand der Gewinner fest:

Weiterlesen