Der Vorlesewettbewerb

Am siebten Dezember fand der Schulentscheid des Vorlesewettbewerbes in unserer Bücherei statt. Gewonnen hat Livi Porth aus der 6d mit dem Buch „Alea Aquarus der Ruf des Wassers“ von Tanya Stewner. Der Fremdtext war aus dem Buch „Lil April“. In der Jury saßen Frau Ferdinand, Tom Himmelstein, Frau Jaeger, Herr Eger und Herr Strupp. Vorgelesen haben Livi Porth aus der Klasse 6d, Vertreterin Klara Pantlem aus der Klasse  6a, Canel Brkvuc aus der Klasse 6b und Lisa Fee Hergesell aus der Klasse 6c. Alle waren sehr gespannt das was die Leser als nächstes vorlesen. Livi hat aus dem Buch „Alea Aquarius der Ruf des Wassers“ von Tanya Stewner vorgelesen. Klara hat aus dem Buch „Vanilla aus der Coladose“ vorgelesen. Der Autor von diesem Buch ist Eva Hierteis. Lisa Fee hat aus Jo Pestums Buch „Eine böse Wheinachtsüberaschung“ vorgelesen. Canel hat aus dem Buch „Der Clan der Wölfe Knochenmagie“ von Kathryn Lasky vorgelesen.  Es waren auch 12 Fünftklässler und 16 Sechstklässler in der Bibliothek als Zuschauer.

Die Autorin Stephanie Gessner war der Ehrengast und wir durften ihr Fragen stellen.

Frage: „Wie kamen Sie zu den Einband?“

Antwort: „Ich habe dazu nichts beigetragen, denn der Verlag macht die Einbände.“

Frage: „Was ist ihr Lieblingsbuch aus der Reihe?“

Antwort: „Im Grunde mag ich alle Bücher.“

Frage: „Wie lange brauchen Sie, um ein Buch zu schreiben?“

Antwort: „Also ich brauche nicht so lange, um ein Buch zu schreiben. Jemand ließt sich danach das Buch sorgfältig durch und korrigiert danach die Fehler. Nachdem dieser das Buch gelesen hat, liest sich das ganze Buch ein Korrektor durch, der auf die Grammatik achtet. Ich habe bis jetzt kein Buch zurück bekommen, das keine Fehler hatte.“

Frage: „Ist das Buch für Mädchen, Jungs oder beide Geschlechter?“

Antwort: „Das Buch lesen halt eher Mädchen als Jungs. Wiederum kam es aber auch vor, dass Jungs das Buch gelesen haben und gesagt haben, dass ihnen das Buch sehr gefallen hat.“

Ausflug zum Tanztheaterstück „Krawall im Kopf“

Am 17.10.2018 sind die Klassen 6a und 6c, von der zweiten bis vierten Stunde, zum Mainzer Staatstheater ins Stück „Krawall im Kopf“ gefahren.

In dem Stück ging es darum, dass die Schauspieler ihre Emotionen durch das Tanzen zeigen. Die Moderation wurde von Benoit, Christel, Eliana, Jorge, Maddy und Nora übernommen. Sie tanzten in Gruppen oder auch einzeln. Durch die Lautsprecher wurden die Tänzer vorgestellt, außer Nora, weil sie sich vorgedrängelt hatte. Aber sie wurde vom Stück selbst vorgestellt. Sie hat sehr verrückt getanzt. Die Tänzer hatten einzelne Geschichten, die sie selbst vorstellten. Der Auftritt war sehr überraschend und abwechslungsreich. Am Ende tanzten sie sehr verschieden, zum Beispiel war einer zu weiblich oder eine andere zu stark. Sie waren alle unterschiedlich und es sind am Ende dann doch Freundschaften entstanden.

Es hat aber nicht jedem gefallen. Die Musikauswahl hat nicht jerdermanns Geschmack getroffen. Die Schauspieler haben überzeugend gespielt. Wir würden das Theaterstück weiter empfehlen, weil es witzig war.

von Sophie Westphal und Leon Claus

Die drei Groschenoper

Am 27.09. hat der 13er DS-Kurs ,,Die drei Groschenoper“ von Bertolt Brecht aufgeführt. Diese Oper ähnelt einem Musical, da der Zuschauer nicht nur mit schauspielerischen Einlagen, sondern auch mit  Gesangseinlagen imponiert wird.

Die 13er haben eine sehr gute Leistung abgelegt und das obwohl sie nur 6-8 Wochen Zeit für die Proben hatten. Die Hauptrolle McHeath wurde von Tizian Kuhlmann gespielt, Tiger Brown von Adrian Hepp und Mr. Peachum von René Pfeifer.

In dem Stück geht es um einen Verbrecher, der McHeath/Mackie Messer heißt und im Geheimen die Tochter Polly, des Bettlerkönigs (Mr. Peachum), heiratet. Als dieser das herausfindet ist er alles andere als begeistert und stellt den Polizisten Tiger Brown, der auch ein alter Freund von Mackie Messer ist, vor die Wahl: Entweder er verhaftet Mackie Messer und lässt ihn hinrichten oder Mr. Peachum schickt tausende von Bettlern zur Krönung der neuen Königin und lässt sie, als die schlimmste Krönung, in die Geschichte eingehen. Allerdings hat sich Peachums Frau darum gekümmert, dass die Huren, die Mackie Messer regelmäßig besucht, ihn bei der Polizei verraten sobald er dort auftaucht. So geschieht es und Mackie Messer wird ins Gefängnis gesperrt. Doch er bleibt dort nicht lange, denn er wird von seiner zweiten Frau, die die Tochter von Brown und zudem auch schwanger ist, wieder freigelassen. Allerdings begibt er sich direkt wieder zu den Huren und wird nochmals von ihnen verraten. Er soll hingerichtet werden, aber glücklicherweise kommt es nicht so weit. Ein Bote der Königin taucht auf und verkündet, dass die Königin ihn freigesprochen und in den Adelsstand erhoben hat. Zudem bekommt er eine Villa und eine beträchtliche Summe geschenkt.

Das Bühnenbild, das vom 11er-Kunst-LK gestaltet wurde, war sehr gelungen. Für die Puffszene wurde extra ein Bett gestaltet und auch sonst war es sehr kreativ, aber schlicht gestaltet.

 

Aufführung des 13 DS-GKs

Kurzmitteilung

Aufführung des 13 DS-GKs

Am 27.09.2018 tritt der 13er DS-GK mit der „Dreigroschenoper“ auf. In dem Stück geht es um einen Verbrecher namens McHeath, der die Tochter des Bettlerkönigs von London heiraten will. Zudem hat er einen Freund bei der Polizei, der ihm immer Bescheid gibt, wo die aktuellen Razzien sind, damit McHeath nicht gefangen genommen wird. Als der Bettlerkönig davon hört, dass McHeath seine geliebte Tochter heiraten will, stellt er den Polizisten vor die Wahl. Entweder verhaftet er McHeath und lässt ihn hinrichten oder er schickt tausende von Bettlern zur Krönung der neuen Königin, die dann die Krönung mit ihren entstellten Körpern als schrecklichste Krönung in die englischen Geschichte eingehen lassen.

Die Aufführung findet um 19 Uhr im Atrium im alten Musiksaal statt. Wer Lust hat kann gerne vorbeischauen.

SV-Fahrt nach Köln

Unsere Schülervertretung ist dieses Jahr das dritte Mal zusammen mit den Jahrgangssprechern weggefahren. Anfang Februar ging es nach Köln. In Zahlen waren es fünf SV-Mitglieder, 15 Jahrgangssprecher und Jahrgangssprecherinnen und unsere SV-Lehrkräfte.

Bei der Fahrt stand die Teambildung sowie die Erarbeitung von Veranstaltungen für das kommende Halbjahr im Mittelpunkt.

Außerdem hat die Schülervertretung von verschiedenen Problemen und Wünschen aus den Jahrgängen erfahren. Dabei wurde häufig der Wunsch nach einem (neuen) Kiosk auf unserem Schulgelände geäußert. 

Euer Geld in guten Händen – Spendenlauf Teil 2

Nachdem so gut wie alle von euch Schülern gelaufen sind, ging es in die dritte Arbeitsphase: Das Auswerten eurer Laufzettel. Dafür hatten sich die Mitglieder der SV eine Woche Zeit genommen. Als auch diese Arbeit erledigt war, konnten eure Tutorinnen und Tutoren euch die Laufzettel aushändigen und ihr hattet im Anschluss eine Woche Zeit, um bei euren Familien und Freunden die Spenden einzusammeln. Ab dem 9. September startete die vierte und letzte Arbeitsphase: Nun mussten alle Spendengelder gezählt werden.

Am Dienstag, den 12.09.2017, hatten wir einen Betrag von knapp 2500 Euro erhalten, schon am Mittwoch hatte sich die Spendensumme auf über 5000 Euro erhöht.

Am Freitagmorgen hatten wir einen vorläufigen Gesamtbetrag in Höhe von 6193 Euro, den wir stolz dem Team von Kidicare überreicht haben (siehe Foto). Und das Schöne ist: Die SV erhält immer noch Spendenbeträge, die nachgereicht werden.

Vielen Dank an alle Spenderinnen und Spendern, sowie an die Schülerinnen und Schüler! Ihr habt uns großartig dabei unterstützt Gutes zu leisten.

Spendenlauf an unserer IGS

Die zweite Schulwoche hat gut gestartet, denn am Dienstag, den 22. September gab es einen Spendenlauf auf dem Sportplatz des 1.FC Willy Wacker Hechtsheim1973 e. V., der durch die SV organisiert wurde. Die Erlöse aus dem Spendenlauf, an dem die Klassen 5-10 unserer IGS teilgenommen haben, ist für die Ambulante Kinderkrankenpflege Kidicare der Johanniter Unfall Hilfe e.V. bestimmt. Kidicare betreut Behinderte und kranke Kinder und unterstützt deren Familien zum Beispiel mit einem Fahrdienst zur Schule.

Es hat allen Beteiligten und Unterstützern viel Spaß gemacht zu helfen und auch selbst für den guten Zweck zu laufen. Für die Sicherheit wurde durch die Johanniter Unfall Hilfe e.V. gesorgt, diese waren mit einem Rettungswagen und ihrem Einsatzleitwagen vor Ort. Die Fahrzeuge konnten durch die Schülerinnen und Schüler besichtigt werden und wurden auch aktiv vor Ort genutzt um Verletzte zu versorgen oder die Veranstaltung vor Ort zu überwachen.

Von Seiten der SV nochmals vielen Dank an alle, die diesen Tag möglich gemacht haben!

 

Sommerferien

Status

Tobias Burghardt

Wir verabschieden uns in die Sommerferien, ab dem 14. August sind wir wieder für euch erreichbar!

Schöne Ferien euch allen!

Sommerferien

Euer Hecht Team

Schon wieder Fußballturnier?

Es war schon wieder soweit. Am 13.06 und 14.06.2017 fand unser zweites Fußballturnier statt. Auch in diesem Jahr war die Beteiligung groß, alle haben mit großen Emotionen die Spiele ihrer Mitschüler verfolgt. Die Spieler auf dem Feld und die Zuschauer auf der Tribüne, wo diese durch die SV verköstigt wurden.

Der „Jahrgangssieger“ erhielt als Gewinn zusätzlich zur Urkunde eine Kleinigkeit durch die SV.

Wir hoffen das es euch allen gefallen hat und freuen uns auf die nächstens Events mit euch!

Fastnachtsparty an unseren IGS

An dem Freitag nach Altweiberfastnacht startet wie jedes Jahr hier in Mainz-Hechtsheim eine große Party für die Kleinen. Pünktlich um 10:11 Uhr laufen sämtliche Hechtsheimer Kitas, Kindergärten und Grundschulen sowie die Jahrgänge 5 und 6 unsrer IGS los. Gemeinsam bilden sie den Kindermaskenzug Mainz-Hechtsheim.

Auch für die anderen Jahrgänge fand eine Fastnachtsfeier statt. Zum ersten Mal in der Geschichte der IGS Mainz-Hechtsheim fand sie klassenübergreifend statt. Jeder Jahrgang war selbstständig für die Organisation und Umsetzung der Party verantwortlich. Dabei haben ihnen die Schülervertretung und die Jahrgangssprecher zur Verfügung gestanden. Die Jahrgänge haben viele Projekte erfolgreich auf die Beine gestellt. So hat der Jahrgang 12 zum Beispiel ab der 3. Stunde ein gemeinsames Frühstück veranstaltet. Der Jahrgang 11 hat in den Stammkursräumen verschiedene Angebote aufgebaut, z.B. konnte man in einem Raum Wii spielen, in einem anderen gemeinsam frühstücken und vieles mehr. Die Technik-AG hat jedem Flur eine Musikanlage zur Verfügung gestellt, die besonders im Erdgeschoss des B-Baus sehr gut bei allen Partywütigen angekommen ist. Gegen 12:30 Uhr startete eine Polonaise mit allen Schülerinnen und Schülern durch die ganze Schule.

Wie fandet ihr die Fastnachtsparty an unserer IGS? Hinterlasst eure Meinungen in den Kommentaren!